Kevelaer Wallfahrt

Jedes Jahr gehen die Malteser aus der Erzdiözese Köln auf Wallfahrt nach Kevelaer.

Ilona Marx
27. August 2018 • 1 Min. Lesezeit

In diesem Rahmen werden Senioren und Menschen mit Handicap von den Maltesern aus dem Großraum Köln mit Reisebussen zum Marienwallfahrtsort gebracht. Dort findet ein gemeinsamer Gottesdienst statt, an den sich ein gemeinsames Mittagessen anschließt.

Nach dem Mittagstisch haben die Pilger die Möglichkeit, sich im Ort umzusehen, Cafes zu besuchen oder verschiedene Pilgerorte zu besuchen. Am späten Nachmittag findet nochmals ein Abschlussgottesdienst statt, in dem jeder Pilger seine Mitbringsel wie Kerzen, kleine Figuren oder Kreuze segnen lassen kann. Dann geht es wieder mit dem Reisebus und einem Snackpaket zurück in die Heimat.

Wie schon in den letzten Jahren haben sich einige Bewohner des Sonnenhofs zu dieser Wallfahrt gemeldet. „Wir verbrachten einen schönen, sonnigen Tag mit den Maltesern aus Mechernich in Kevelaer und müssen die Organisation immer wieder auf´s Neue loben." Es hat allen große Freude bereitet und wir freuen uns schon auf die nächste Pilgerfahrt.

ImpressumDatenschutzerklärung